KlangImpulse – Workshop für musikalische Improvisation am 17.11.2013, 12-18 Uhr

Was ist Musik? Musik ist Klang. Musik ist Geräusch. Musik ist Ausdruck. Musik ist eine gemeinsame Reise. Musik steckt in jedem von uns! Und wie der Künstler Joseph Beuys es vielleicht gesagt hätte: „Jeder Mensch ist ein Musiker.“ Denn Musik ist viel mehr als das alleinige Festhalten an Noten, viel mehr als die Wiederholung des immer Gleichen, viel mehr als die Einteilung in musikalische und unmusikalische Menschen. KlangImpulse möchte gemeinsam mit allen TeilnehmerInnen eine neue Art des musikalischen Improvisierens experimentell erkunden und umsetzen. Das Zusammenspiel wird durch einfache Spielregeln ermöglicht und unterstützt. Gespielt wird auf allem, womit man Klänge oder interessante Geräusche erzeugen kann. Dies umfasst alles von alltäglichen Gegenständen wie leeren Plastikflaschen über Trommeln bis zu bekannten Instrumenten, wie Geige oder Flöte.

Der Workshop richtet sich somit an alle, die in irgendeiner Weise musikinteressiert sind – also sowohl an Profi- oder Hobbymusiker als auch ausdrücklich an jene, die sich für unmusikalisch halten. Teilnahmevoraussetzungen sind einzig die Neugier und die Bereitschaft, sich dieser Art des gemeinsamen Musizierens zu öffnen und sich auf das unmittelbare Geschehen und seine Mitspieler einzulassen. Eigene Instrumente können selbstverständlich zum Workshop mitgebracht werden. Ebenso sind eigene Spielideen herzlich willkommen und können mit der Gruppe gemeinsam getestet und erfahren werden.

Termin: 17.11.2013, 12-18 Uhr
Leitung: Jonathan Walther (Schlagzeuger, tätig als Musiktherapeut), Dresden
Maria Schüritz (Singer-Songwriterin, Kulturpädagogin), Leipzig
Kosten: 15/10 Euro
Anmeldung (bis spätestens 14.11.): m.schueritz@kaos-leipzig.de oder 0341/48 038 41

By | Oktober 25th, 2013|Aktuelles|0 Kommentare

Imagine Europe – Die achte Insel


10 professionelle und semiprofessionelle Tänzerinnen und Tänzer aus 6 europäischen Ländern
arbeiten unter der Leitung der Tänzerin und Choreografin Montserrat León mit mindestens 60
Kindern und Jugendlichen im Alter von 8 bis 27 Jahren an dem Tanzprojekt “Die achte Insel”.
Thematischer Ausgangspunkt ist die Beschäftigung mit der achten kanarischen Insel San Borondon.
San Borondon taucht der Legende nach zwei bis drei Mal im Jahrhundert aus dem atlantischen Ozean
auf, um dann wieder zu verschwinden.

Durch zahlreiche Erzählungen, Reiseberichte und Legenden wurde diese magische Insel zu einem

geographischen Geheimnis und Mythos über die spanischen Landesgrenzen hinaus. Die Bewegung
der Erde steht in diesem Zusammenhang als Sinnbild für die Bewegung der identitätsstiftenden
Kulturen und deren Grenzen. Die Musik wird eigens für das Projekt komponiert und produziert von
der kanarischen Komponistin Laura Vega.

Eine Koproduktion der Kulturwerkstatt KAOS, ein Projekt der Kindervereinigung Leipzig e.V., mit
dem internationalen Choreografischen Zentrum Leipzig und der Förderschule Grünau.

Premiere: 18.10., 19.15 Uhr, Völkerschlachtdenkmal Denkmalplateau
Voraufführugen: 11.10., 17 Uhr, ICZ Spinnereistr. 7 (mit begrenzter Öffentlichkeit) und
17.10., 17 Uhr, Innenstadt Altmarkt
Weitere Infos: www.imagine-europe.de

By | Oktober 7th, 2013|Aktuelles|0 Kommentare