Ein Jahr Werkstatt Drin & Draußen!

DaZ-Klassen, Transgender-Theaterstück, Kunst-politischer Workshop und Installationen

Vor einem Jahr startete die Kulturwerkstatt KAOS ein neues Projekt: Die Werkstatt Drin & Draußen, deren Fokus verstärkt auf der Arbeit im einmaligen parkähnlichen Außengelände der Wasserstraße 18 liegt. Dieser bietet neben den verschiedenen Werkstätten einen tollen Ort zum Inspirieren, kreativ Arbeiten und Sich-Künstlerisch-Ausprobieren. Dabei werden verschiedene Techniken und crossmediale gestalterische Möglichkeiten genutzt. Die Künstlerinnen Sophie Uchman und Dominique Bräuer haben seitdem eine Vielzahl an Kursen, Ferienangeboten und Projekten mit DaZ-Klassen realisiert. Zeit für einen Rückblick auf dieses bunte und abwechslungsreiche Jahr:

Integration durch Kreativsein – DaZ-Klassen
Das DaZ-Klassen-Projekt geht nun schon ins zweite Jahr! Schüler zweier Klassen der Adlerschule, Außenstelle Uhlandstraße beschäftigen sich hier wöchentlich mit kreativen Techniken und Medien. So wurden bisher beispielsweise Seilbahnen und Holzboote gebaut (und auf dem Ulrichsteich fahren gelassen), Porträts gemalt, Salzteig hergestellt, Jahreszeiten und Alphabet einbezogen. Die Lehrerinnen betonen immer wieder, wie wichtig das Üben motorischer Bewegungen für einige der Schüler ist und, dass diese sich mit dem Angebot sehr wohl fühlen. Die Kursgebühren wurden im ersten Halbjahr von der LINKEN gespendet, im zweiten Halbjahr 2017 über den Verfügungsfonds Leipziger Westen finanziert.

Jugendtheater und Kunst – Bühneninstallation „Nie wieder schön“
Der Slam-Poet Nils Matzka (Poetry Slam Stadtmeister 2015) schrieb extra für die Nachwuchsschauspieler der Kulturwerkstatt KAOS das Stück „Nie wieder schön“ über Transgender, Geschlechterrollen und die Suche nach der eigenen Identität. Für diese Inszenierung wurde mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Werkstatt Drin & Draußen ein eigenes Bühnenbild entwickelt und umgesetzt. Der Workshop umfasste den künstlerischen Entwurf bis hin zur Umsetzung sowie die Betreuung der Aufführungen. Für die meisten Teilnehmer war dies eine neue Erfahrung, die durch die sehr gut besuchten Aufführungen und Presseberichte einen sehr positiven, bestärkenden Abschluss fand. „Ich habe noch nie über so einen langen Zeitraum kontinuierlich an einer Sache gearbeitet“, so das zufriedene Fazit einer Teilnehmerin.

Ich bin Mensch! Wo darf ich sein? – Kunst-politischer Workshop
Am 9.3.2018 begann ein kunst-politischer Workshop für Jugendliche zum Thema „Ich bin Mensch, wo darf ich sein“. Vier Monate wird künstlerisch zu dieser aktuellen Frage gearbeitet. Kreative und künstlerische „Räume“ werden als Installationen auf dem Außengelände der Wasserstraße 18 entstehen und in einer feierlichen Vernissage zum Werkstatt-Rundgang am 24.06. eröffnet. Dank der Förderung durch das Kulturamt ist der Workshop für Jugendliche von 12-16 Jahre kostenlos.

Kreativausflug zum Geburtstag – Kindergeburtstag kurz
Der Kindergeburtstag kurz ist eine erfrischende Ergänzung zu den beliebten Kindergeburtstagsfeiern mit Kreativangebot in der Kulturwerkstatt KAOS. Einen Kreativausflug ohne Raumanmietung gibt es in der Werkstatt Drin & Draußen zu folgenden Themen:

  • Linolschnitt (ab 8 Jahren, max. 8 Kinder)
  • Superhelden-Comic (ab 8 Jahren, max. 8 Kinder)
  • Kindergeburtstag of Rock (ab 8 Jahren, max.8 Kinder)
  • Papierwerkstatt (ab 5 Jahren, max. 8 Kinder)
  • Piratenboote bauen (ab 8 Jahren, max. 8 Kinder)

Mehr Infos dazu stehen auf der Seite Kindergeburtstag kurz.

Kurse, Ferienprojekte, Schul- & Hortangebote
Neben individuell angepassten Schul- und Hortangeboten, probiert die Werkstatt Drin & Draußen immer wieder Neue Themen und Techniken in Ferienangeboten und Kursen aus. Wer regelmäßig die Vielfalt der Kunst von Zeichnen bis Festschrauben kennenlernen möchte, der kann im Eltern-Kind-Kurs „Kreativ zu zweit“ oder im Bau- und Werkstattkurs „Hammer Dudes“, im Kunst-Karussell oder im gemeinsamen Kunst- und Theaterkurs Masken- und Figurentheater kostenlos schnuppern kommen.

Was kommt?
Erste Installationen im Stadtgarten Lindenau und im Gebäude sind bereits zu sehen, in diesem Jahr sollen die Outdoor-Werkstatt etabliert werden, um das Außengelände noch intensiver einzubeziehen.