Der Film “Mike Müller deckt auf”, der im diesjährigen Sommerferienprojekt “Künstlich oder natürlich?” entstand, wird am 23.8., 16 Uhr im Theatersaal Premiere feiern. Die fiktive Dokumentation von Projektteilnehmern zwischen 12 und 14 Jahren beschäftigt sich mit dem Verhältnis zwischen Natur und Stadt. Reporter Mike Müller will aufklären, wie die wachsende Bedrohung durch Pflanzen in der Stadt bekämpft werden kann. Dazu interviewt er u. a. den “Betonwerksbesitzer” Bernd Stein und den “Architekten” Jerôme Wingenfels, aber auch Franz Böhmer, den “Autor” des Buches “Vom Gartengenuss” und Eduard Mosa von der Gruppe “Anti-Beton”.

Wer wissen will, wie es ausgeht, kommt morgen vorbei!

Das Projekt wurde unterstützt vom Leipziger Gartenprogramm und der Stiftung Bürger für Leipzig

Eintritt: Eine Spende in den Hut.