Ab sofort Anmeldung für Interessierte zwischen 11 und 25 Jahren

Das Virus ist in aller Munde und wir machen mit! Abschied und Trauer sind in unserer Unterhaltungskultur ein unangenehmes Thema, oft wissen wir nicht recht damit umzugehen. Das Leben zu feiern scheint uns emotional näher, dabei stecken Krankheit und der Tod selbst voller Leben!

Wer zwischen 11 und 25 Jahre alt ist und im Frühjahr und Sommer gern im Idyll des Stadtgartens Lindenau plastische und installative Kunst im Freien machen möchte, sollte sich zu „Die Pille zum Glück“ anmelden. Wie setzen uns mit ganz unterschiedlichen Ansätzen zum Thema Glück künstlerisch und handwerklich auseinander: Urban Gardening im Sinne des Vanitas-Stilllebens und auf der einen und ein Bühnenbild im Sinne der Dekadenz auf der anderen Seite.

Das Projekt besteht aus drei Elementen: Einem mobilen Seniorenprojekt mit dem Alloheim und zwei Jugend-Kunst-Projekten für die man sich ab sofort anmelden kann:

Urban Gardening: Vanitas

Wie Design, Urban Gardening und Umweltschutz zusammenpassen, zeigt Kunstpädagogin Stephanie Gundelach in diesem Projekt. Mit Restmaterialien entstehen pflegeleichte Beete mit trockenheitsrobusten, mehrjährigen Stauden und Gräsern im Stadtgarten Lindenau.

  • Alter: 11-18 Jahre
  • Projektzeitraum: März-Mai
  • Anmeldung bis 28.2.2021 unter kunst@kaos-leipzig.de
  • Leitung: Stephanie Gundelach, Kunstpädagogin

 

Bühnenbild: Dekadenz

Wie sieht das Wohnzimmer eines Kranken aus, der es sich leisten kann, eingebildet krank zu sein? Das Projekt widmet sich der Gestaltung des Bühnenbildes des Sommertheaters „Der eingebildete Kranke“ (Molière). In der Installation können z.B. überdimensionale Möbelstücke und Projektionen erscheinen. Die Gruppe entwickelt für das Bühnenbild eine gemeinsame Formsprache, untersucht die Bedeutung der Bühne als Lebensraum und erlernt handwerkliche Grundlagen.

  • Alter: 13-25 Jahre
  • Projektzeitraum: April-September
  • Anmeldung bis 8.3.2021 unter kunst@kaos-leipzig.de
  • Leitung: Dominique Bräuer

Zur Gestaltung des Außengeländes der Wasserstraße 18 während des KAOS-Kultursommers werden die beiden Jugend-Kunst-Projekte mit einem mobilen Kunstprojekt mit Senioren des Alloheims zusammengeführt.

Dank einer Förderung vom Kulturamt der Stadt Leipzig ist das Projekt für Teilnehmer*innen kostenlos.