Die achte Insel
Foto: Thomas Heymann

Die Kulturwerkstatt KAOS beteiligt sich am großen Völkerschlachts-Jubiläumsprojekt Imagine Europe mit “Die achte Insel”. Das Tanztheaterstück ist eine Koproduktion der Kulturwerkstatt KAOS, ein Projekt der Kindervereinigung Leipzig e.V., mit dem Internationalen Choreografischen Zentrum Leipzig und der Förderschule Grünau.

10 professionelle und semiprofessionelle Tänzerinnen und Tänzer aus 6 europäischen Ländern arbeiten unter der Leitung der Tänzerin und Choreografin Montserrat León mit mindestens 60 Kindern und Jugendlichen im Alter von 8 bis 27 Jahren an diesem ungewöhnlichen Tanzprojekt. Thematischer Ausgangspunkt ist die Beschäftigung mit der achten kanarischen Insel San Borondon. San Borondon taucht der Legende nach zwei bis drei Mal im Jahrhundert aus dem atlantischen Ozean auf, um dann wieder zu verschwinden. Durch zahlreiche Erzählungen, Reiseberichte und Legenden wurde diese magische Insel zu einem geographischen Geheimnis und Mythos über die spanischen Landesgrenzen hinaus. Die Bewegung der Erde steht in diesem Zusammenhang als Sinnbild für die Bewegung der identitätsstiftenden Kulturen und deren Grenzen. Die Musik wird eigens für das Projekt komponiert und produziert von der kanarischen Komponistin Laura Vega.

Die Koordination und künstlerische Gesamtleitung liegt beim Soziokulturellen Zentrum naTo. Die Ergebnisse der breit angelegten Beteiligungsprojekte werden in der Jubiläumswoche vom 12.–19. Oktober am Denkmal und an andern Orten in der Stadt Leipzig öffentlich vorgestellt.

Weitere Informationen und weitere Projekte: www.imagine-europe.de