“Masse Mensch“ von Ernst Toller wird am 27.4. und am 25.5.2013,

19.30 Uhr und am am 18.5., 20.30 Uhr im Theatersaal der Kulturwerkstatt
KAOS aufgeführt. Ernst Tollers Stück behandelt die revolutionären
Ereignisse 1919 um die Räterepublik in München. Toller schrieb
es in seiner fünfjährigen Festungshaft, in der er seine eigene Rolle in
der Revolution, unter anderem mit dem Schreiben von „Masse Mensch“
verarbeitete. Durch weitere Stücke wie „Wandlung“ und „Hinkemann“,
die ebenfalls in der Haft entstanden, gehörte Ernst Toller zu den international
bekanntesten deutschen Dramatikern in den 20er Jahren.

„Masse Mensch“ beleuchtet das Spannungsfeld zwischen dem einzelnen
Individuum, dessen Verantwortung und der unkontrollierbaren, eskalierenden
Masse der Revolution.

Das Ensemble hat mit dem expressionistischen Werk ein Fragment Geschichte
in den aktuellen Kontext gesetzt, um es dem Publikum erfahrbar und verständlich
zu machen. Die Inszenierung zeichnet sich dabei durch eine starke Sprache und
eine reduzierte Bildhaftigkeit aus. „Masse Mensch“ behandelt ein hochaktuelles
Thema und lädt somit zu einem anspruchsvollen und gleichzeitig unterhaltsamen
Theaterabend ein.