Mit der Förderung des Kulturamtes des Stadt Leipzig realisiert der Theaterbereich der Kulturwerkstatt im Rahmen des Jubiläumsjahres anlässlich des 200. Geburtstages von Clara Schumann das Projekt “Klara trifft Clara”.

Zwei Frauen stehen sich gegenüber: Klara Hühnerwadel, Gesang – Clara Schumann, Klavier. Gemeinsam haben sie die Liebe zur Musik, doch während Clara durch ihr Virtuosentum zu der Karrierefrau der Romantik wird, ist Klara einem dilletantischen Privatlehrer ausgesetzt, der sie mit falschen Versprechungen lockt. „Musik“, Wedekinds bösartiges „Sittengemälde in vier Bildern“ zeigt eine Frau, die Opfer einer Gesellschaft wird, in der die Männer schon per Gesetz über die Frau bestimmen und dabei ungeschoren davonkommen. Clara Schumann jedoch hat das bürgerliche Frauenbild im Vorbeigehen überwunden – oder? Vielleicht fragen wir sie selbst! Ein Abend zwischen Groteske und Realismus, über Selbst- und Fremdbestimmung im Patriarchat, über die Möglichkeit eines richtigen Lebens im falschen. Und natürlich über – Musik.

Premiere: 11. Januar 2019, 20 Uhr